Vollmondwandern mit Singen

Um kurz nach halbsechs am Spätnachmittag ging es vom Amtshausparkplatz los. Der Mond stand schon relativ hoch und die Tour

konnte also unter ihm beginnen. 27 Personen, davon 3 Kinder, wanderten mit und es ging erst mal durchs Städtle Richtung Wiesenweg, an der Gärtnerei vorbei und dann über die Straße nach Wiesen. Durch die Höfe hindurch bogen wir dann nach links ab, um auf einem Feldweg Richtung Albers zu gelangen. Weiter ging es dann nach Albers und durch Albers durch ins Ried runter. Ein Stück den Riedweg entlang und dann zur Straße hoch, um dann erst neben der Straße und dann den Rest auf der Straße nach Dietmanns zu gehen. Der Mond war immer wieder mal hinter ein paar Wolken, aber stetig unser Begleiter. Im Waldhorn erwarteten uns dann bereits einige Sänger und so waren wir dann 34 Personen (7 Gäste) um zu singen, zu essen und trinken und natürlich um zu hostuben und zu lachen. Es war ein richtig schöner geselliger Abend mit schönstem Gesang. Vielen Dank an Rosl Grösser für ihre musikalische Unterstützung, auch an Trompeter Hans ein Danke und ebenso ein herzliches Vergelt's Gott an Angela Riss, unserer Wirtin mit Team, die unseren Haufen so gut verköstigt hat. DANKE!