Mainradtour Tag 5

Montag 06.09.2021: Mit dem Bus zurück nach Aschaffenburg zu unseren Rädern und ab geht es hinein ins Zentrum und hinauf zur Johannisburg

aus dem frühen 17. Jahrhundert. Zuvor machten wir noch Halt an der Stiftskirche 'Zu unserer lieben Frau' bevor wir an das beeindruckende Portal des Schlosses kamen. Ein kurzer Blick in den Innenhof des Schlosses und schon geht es weiter am Main entlang. Nach Mainaschaff/Kleinostheim trennt der Main die beiden Bundesländer Hessen und Bayern. An der linken Mainuferseite entlang kamen wir nach Seligenstadt, ein ebenfalls sehr nettes, beschauliches Städtchen mit vielen schönen alten Fachwerkhäusern. Seligenstadt ist nur mit der Mainfähre von bayrischer Seite her zu erreichen...wir hatten bereits vor Seligenstadt die 'Seite' gewechselt! Nun wurde es langsam anders am Main entlang. Man merkte, dass wir näher an diverse Einzugsgebiete zu Hanau, Offenbach und dann natürlich Frankfurt kamen. Trotzdem fand Leo noch einen schönen Platz, an dem er uns ein weiteres Picknick zubereitet hatte. Es war herrlich einfach nur hinkommen, Teller schnappen und sich nehmen dürfen. Einfach lecker sowohl für die Augen, als auch für den Gaumen - Leo unser Montagmittag-Picknick-Held! Nach der leckeren Esserei wurde noch das rote Feuchte ein letztes Mal verteilt - vielen herzlichen Dank an Angela, unserer Spenderin! So und nun ab nach Frankfurt. Am Mainufer entlang konnten wir bei der Einfahrt in die Mainmetropole die Skyline betrachten, die Frankfurt prägt.
Wir wurden von Leo noch am Mainufer empfangen, da die Fahrt zum Hotel mit dem Rad sehr kitzelig geworden wäre. So konnten wir gemütlich uns kutschieren lassen und kamen entspannt am Hotel an. Abendessen gab es an diesem Abend im Hotel und anschließend wurde noch ein Umtrunk vor dem Hotel eingenommen.